Instrumentalunterricht bei Menschen mit Down-Syndrom

Unsere Tochter hat schon in der zweiten Schulklasse Blockflöte gelernt. Nach einem Jahr konnte sie bereits mit viel Übungsstunden mit der Mutter Lieder nach Noten spielen. Geht nicht gibt's eben nicht. Es ist alles möglich, sofern man stetig übt. Nun ist sie 11 Jahre und in der Schule wird ein Instrumentalkurs angeboten. Sie hat sich für eine Posaune entschieden. Der Lehrer ist sehr einfühlsam und motiviert... lassen wir uns überraschen.

In der extern Zeitschrift "Leben mit Downsyndron" September 2011 ist ein sehr schöner Artikel über den Instrumentalunterricht. Unsere Erfahrungen decken sich hier vollständig mit den Artikeln (siehe Seite 39 ff.).