Herzlich Willkommen

auf der Homepage

VON WEGEN DOWN!


Eine Selbsthilfegruppe von Familien mit einem Kind mit Down-Syndrom in Garching a.d. Alz, Landkreis Altötting und Umgebung

 


+++ Aktuell +++


 

Erfahrungsaustausch in Corona-Zeiten

Aktuell sind die monatlichen Freitagstreffen abgesagt. Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie per Email oder telefonisch mit uns wegen Fragen oder Projekt-Ideen in Kontakt treten.

---> Neu auf unserer Homepage (Stand 5.4.2021):


Erstes Live Treffen im Pfarrsaal Garching a.d. Alz am 30.04.2021

Wie es scheint, sind viele inzwischen bereits gegen Corona geimpft, so dass wir uns wieder einmal treffen können. Wir halten dies als folgenden Gründen für machbar, weil

 - der Pfarrsaal groß und hoch ist und gut gelüftet werden kann,
 -  die Therapeutin unser Treffen durchführen darf - auch wenn es Ende April noch Kontaktbeschränkungen geben wird,
 - und weil es inzwischen ausreichende Testmöglichkeiten gibt.

Wir haben uns folgende Vorgehensweise überlegt:

1. Wer vorhat, zu kommen, meldet sich über unsere VWD-WhatsApp-Gruppe an, so dass wir die Teilnehmerzahl abschätzen können. Bitte Uhrzeit der Ankunft angeben!
2. Wer noch nicht geimpft ist, macht vorher selbständig im Testzentrum einen PCR Test (bzw. Schnelltest in Apotheken oder den örtlichen Testangeboten seines Wohnorts).
3. Bitte bei der Ankunft Masken tragen!

Denjenigen, denen eine Präsenzveranstaltung noch zu riskant erscheint, bieten wir evtl. ein Online-Treffen an. Wenn bei euch Interesse dafür besteht, schreibt in der VWD-Gruppe bitte „Anmeldung zum Online-Treffen“. Ob beide Treffen parallel ablaufen werden, hängt von den Anmeldezahlen ab.

Auch wenn die nächsten Wochen noch sehr von Corona geprägt sein werden, haben wir doch fest vor, uns im Sommer an einladenden Plätzen im Freien zu treffen. Wenn also jemand einen schönen, großen Spielplatz mit danebenliegendem Biergarten oder einer Picknickwiese weiß oder ein anderes geeignetes Ausflugsziel irgendwo bei uns in Südostbayern, schlagt es bitte vor!


Online-Lesung "Glückstreffen"

Die KAG Bildung und Teilhabe im Landkreis Hameln-Pyrmont lädt ein zur Buchvorstellung „Glückstreffen“ - am Dienstag, 20. April, 19.00 Uhr.
25 Prominente trafen 25 junge Leute mit Down-Syndrom – zu spannenden Begegnungen kam es, die im Storytelling-Bildband dokumentiert werden. Informativ, unterhaltsam, berührend.
Am 20. April plaudern Fotografin Franziska Berentin und Autorin Sabine Buntrock über die bewegenden Geschichten im Buch und die Stories drumherum.
Bitte leiten Sie die Einladung an andere Interessierte weiter.

Zoom-Meeting beitreten

Meeting-ID: 816 2331 7887
Kenncode: 834227

Die Organisatorinnen der Veranstaltung, Anett Dreisvogt und Mechthild Clemens, freuen sich über möglichst viele Teilnehmer.


Unsere Aktionen zum Welt-Down-Syndrom-Tag 2021:



Michael kommt in der Sportschau: 50 Jahre Tor des Monats
 

Tor mit Herz-Welt-Down-Syndrom-Tag 2021Volltreffer ins Bayerntor

Pünktlich zum Welt-Down-Syndrom-Tag gab es am 21.03.2021 einen sehr schönen Trailer der Sportschau zu Michaels Tor beim FC Bayern. Im Jahr 2015 durften - nach einer umfangreichen Planungsphase - unsere VWD-Kinder zusammen mit den Mannschaften des Spiels FC Bayern - Borussia M'gladbach am 22. März in die Allianz-Arena München einlaufen. In der Halbzeitpause schoss Michael Freudlsperger auf das Tor des FC Bayern, besetzt mit Torwart Tom Starke, und landete einen erfolgreichen Treffer.

Dieses Tor wurde dann zum "Tor des Monats" März 2015 nominiert und setzte sich sogar gegen die starke Konkurrenz durch: Michael Freudlsperger wurde Torschützenkönig! Bis heute ist er der einzigste Fußballfan, dem es gelang ein "Tor des Monats" zu schießen.

Das Bild ( links) zeigt den Torschützen nach dem erfolgreichen Schuss.

Doch damit nicht genug. Am 28. März 1971 erzielte Gerhard Faltermeier (SSV Jahn Regensburg) im Spiel gegen den VfR Mannheim das erste „Tor des Monats“ im Rahmen der ARD-Sportschau Wahl. Anlässlich dem 50-jährigen Jubiläums (Sportschau "Rückblick auf 50 Jahre Tor des Monats") hat sich der SSV Jahn zusammen mit der ARD-Sportschau eine besondere Aktion einfallen lassen: Die Witwe des verstorbenen Herrn Faltermeiers versteigerte die erste Goldmünze des „Tor des Monats“. Diese original ARD-Münze ging danach ins deutsche Fußballmuseum nach Dortmund, der neue Besitzer erhielt eine mustergültige Replik für die Dauer der Leihgabe über 10 Jahre.

Der Erlös der Auktion in Höhe von 5.200 € wurde zu 100% an zwei soziale Einrichtungen gespendet. Die eine Hälfte ginig an die Selbsthilfegruppe „Von wegen Down!“, welche sich vor allem für die Akzeptanz und Integration in die Gesellschaft von Kindern mit Trisomie 21 einsetzt. Michael Freudlsperger, selbst Mitglied der Gruppe, schoss im März 2015 das „Tor des Monats“ bei der ARD-Sportschau. Die andere Hälfte des Auktionserlöses kommt dem Team Bananenflanke e.V. zu Gute. Das innovative Fußballprojekt ist bereits seit mehreren Jahren Kooperationspartner der Jahn Sozialinitiative „Brücken für Regensburg“. Die „Bananenflankenliga“ ermöglicht unter dem Motto „Fußball kennt keine Grenzen“ Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung, unter professionellen Bedingungen ihrem liebsten Hobby Fußball nachzugehen.

Wir bedanken uns vielmals für diese großzügige Spende!

Tor des Monats Sportschau

Dazu gabs am 20.3.2021 einen schönen Artikel in der externPNP Altötting:

Ein einziger Schuss macht ihn berühmt

50 Jahre Tor des Monats: Feichtner mit Down-Syndrom in TV-Dokumentation zu sehen

Ein einziger Schuss machte ihn berühmtZitat: Mit David Alaba nominiert

Es war ein denkwürdiger Tag für alle Beteiligten, als im März 2015 die Kinder und jungen Erwachsenen der Garchinger Selbsthilfegruppe "von wegen Down!" beim Spiel des FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach als Einlaufkinder mit den Spielern auflaufen durften. Anlass war der Welt-Down-Syndrom-Tag. Michael Freudlsperger wurde als Vertreter der Selbsthilfegruppe gewählt und durfte in der Halbzeitpause einen Elfmeter schießen. Wohlplatziert ging dieser ins Netz. Als dieses Tor zur Abstimmung zum "Tor des Monats" nominiert wurde, verkündete der FC Bayern stolz "zwei Bayern sind für das Tor nominiert – David Alaba und Michael Freudlsperger".


Unsere zusätzlichen Aktionen:

Motto: Gemeinsam Hand in Hand

Welt-Downsyndrom-Tag 2021

Wir haben von vielen unserer Gruppe Postkarten zum Verschicken oder Verschenken erstellt und in größerer Auflage gedruckt. So konnte jeder auf diesen Tag aufmerksam machen.

Hier eine der wirklich schön gelungenen Karten:


Dazu gab es eine Videokonferenz mit allen Mitgliedern.

Das Programm:

1. 15:00 Uhr: Ankommen, Begrüßen
2. Jeder packte sein vorher übersandte Geschenk mit kleiner Überraschung aus
3. Begrüßung und Anstoßen mit allen
4. Jedes unserer Kinder, ob groß oder klein durfte etwas vorzeigen, vormachen oder vortragen (von Purzelbaum über Rede und Gedicht bis zum Zaubertrick oder einer Zeichnung)
Hier gab es Tanzeinlagen zu sehen, ein Lied am Klavier und auf der Posaune, Gedichte, Vorträge, Zeichnungen, Kunstwerke, Purzelbäume und Witzerzählungen.
5. Zum ausgiebigen Ratschen begaben wir uns dann in die Untergruppen.
6. 17:00 Uhr: gemeinsamer Abschluss

Schlussendlich erschien am 24.3.2021 noch ein Artikel in der externPNP Altötting über unser Online-Treffen:

Wir freuen uns über alle Familien, welche gerne dabei wären. Treten Sie einfach unverbindlich mit uns in Kontakt.


Homeschooling für Kinder mit Handycap

Das Lernen zu Hause ist eine ganz besondere Herausforderung. "Juliane lernt nur, wenn ich jede Minute bei ihr sitze und sie dabei unterstütze", erzählt ihre Mutter. Aber auch dafür gibt es Lösungen und wenn man am Ball bleibt, kann man auch in diesen harten Zeiten etwas dazu lernen und man fängt später nach Corona nicht bei Null wieder an.

Ein schöner Filmbeitrag vom Bayerischen Rundfunk.


Zitat Pablo Pineda

(Lehrer, Schauspieler und Autor mit Down-Syndrom) :

"Sehe ich etwa krank aus? Es ist keine Krankheit, wirklich nicht.
Eltern von Kindern mit einem Down-Syndrom möchte ich etwas sagen, was zugleich simpel und schwierig ist: Betrachtet das Kind als euer Kind, nicht als jemanden mit einer Behinderung. Eurem Kind, dem ihr etwas beibringen müsst und nicht um eine behinderte Person, um die ihr euch kümmern müsst. Man leidet nicht am Down-Syndrom, man genießt es."


Fasching 2021

Wie wir ja schon bei unserem Zoom-Meeting im Januar besprochen haben, fand am 12.02. unser Faschings-Zoom Meeting statt. War schön, wieder alle zu sehen.


Unsere Weihnachtsfeier 2020

fällt leider auch dem Virus zum Opfer. Dafür gibt es am 30.12.2020 17:00 Uhr ein VWD Zoom Meeting (siehe auch den zeitnahen Link in unserem Kalender ).

Wir wünschen allen gesegnete Weihnachten, Gesundheit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Von wegen Down: Schöne Weihnachten 2020

 


Lea als Komparsin bei Filmaufnahmen für "Die Chefin"

Am 24.5.2019 durfte ein Kind der Gruppe (11 Jahre, VON WEGEN DOWN!) als Komparsin bei den Dreharbeiten für die Krimiserie "Die Chefin" teilnehmen. Das gesamte Team von Network Movie , die Schauspielerinnen und Schauspieler haben Lea und ihre Eltern sehr herzlich empfangen. Lea durfte in den Wartezeiten bei den Dreharbeiten ganz genau zusehen, neben dem Regisseur sitzen und sogar durch die große Filmkamera schauen. Im Herbst 2020 wurde die neue Staffel 11 im ZDF immer freitags um 20.15 Uhr ausgestrahlt. Lea war in der 6. Folge am 27. November 2020 zu sehen. Es hat ihr riesigen Spaß gemacht. Ein herzlicher Dank gilt allen Beteiligten an diesem Drehtag für den absolut vorbehaltlosen Umgang mit einem Kind mit Down-Syndrom. Inklusion wurde dort ganz selbstverständlich gelebt. Lea hatte einen beeindruckenden, unvergesslichen Tag! Ein wirklich tolles Erlebnis!

Lea mit ihrer Filmmutter Daniela Jurgens

Lea mit ihrer Filmmutter - die im echten Leben  Daniela Jurgens heißt - bei den Dreharbeiten zur Krimiserie "Die Chefin"


Abgesagt: Besuch der Westernstadt Pullman City

Am 31. Oktober wollten wir Pullman City in Eging am See besuchen (siehe Kalender).

Natürlich freuen wir uns auch über Familien, die das erste mal dabei sein wollen. Einfach vorab unverbindlich bei uns melden.

Ideensammlung zu inklusiven Arbeitsmöglichkeiten

27.10.2020: Kleiner Workshop im Pfarrzentrum Garching an der Alz. Wir wollen Ideen sammeln, wo Möglichkeiten für inklusive Arbeitsplätze für unsere Großen bestehen.


Abgesagt: Besuch "Bayern-Park"

Am 10.10.2020 war geplant, dass wir alle den Bayern-Park in Reisbach besuchen, aber leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht, so dass dieses Event ersatzlos gestrichen werden musste.


Besuch Dinoland im Schlosspark Tüßling

Dinopark Tüssling 19.09.2020: Bei herrlichem Sonnenschein haben zwölf unserer VWD-Familien einen wunderbaren Tag im Dinoland verbracht. Die Kinder waren beeindruckt von den riesigen Dinosauriern, den Filmen, der Live-Show sowie dem Steinbruch zur Fossiliensuche - und für uns Erwachsene war Zeit zum Plaudern beim gemeinsamen Mittagessen, Kaffee und Kuchen oder Picknick auf der großen Wiese. Das hat uns auch deshalb besonders gefreut, weil unsere Gruppe vom Miteinander und den Begegnungen mit Außenstehenden lebt.

Dabei sind - wie das bei uns so ist - wieder tolle Ideen entstanden: Am Sa. 10.10. wollen wir schon gleich den nächsten Tagesausflug machen. Dieses Mal soll es in den Bayernpark gehen.


Endlich: Unser erstes Treffen seit Corona

Schön war's. Bei Kaffee oder einem gemütlichen Bier wieder Aktionen planen. Endlich... und so war's klar: Wir müssen mal wieder baden gehen bzw. fahren. Einfach das 30 € Planschboot aus dem Keller oder so eine aufblasbare Schwimmhilfe...

So haben wir kurzfristig (letzter warmer Tag im August) zum Plantschen "vom Chiemsee die Alz runter" eingeladen. Das Tagesziel wurde erreicht: Einfach Spaß haben!


 

Immer nach dem Motto:

Mittendrin und voll dabei!